bach.de - Hauptseite

Werk · Vokalwerke · BWV 157

Leben
Werk
Links
Links

Signum Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn

Kantate zum Fest Mariae Reinigung
Erstmalig aufgeführt am 6. Februar 1727 als Trauerkantate.
Wiederaufführung: nach 1727 zu Mariae Reinigung (02.02.)
Text: Christian Friedrich Henrici, genannt Picander (1700-1764), "Ernst-Scherzhaffte und Satyrische Gedichte. Erster Theil", Leipzig, 1727, zweite Auflage: 1732, dritte Auflage: 1736. Der zum Gedenkgottesdienst hergestellte Privatdruck enthält als zweiten Kantatenteil eine Dichtung zum 7. Sonntag nach Trinitatis von Georg Christian Lehms, "Gottgefälliges Kirchen-Opffer", Darmstadt, 1711, die auf eine Wiederverwendung, heute verschollenen Kantate durch J. S. Bach schließen läßt (siehe BWV Anh. I 209). WA ohne diesen zweiten Teil

Erstaufführung 1727 als Trauerkantate zum Gedenken an Johann Christoph von Ponickau. Musik und Besetzung dieser Fassung ist verschollen.

1. Duetto Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn
Text: 1. Mose 32, 27
Besetzung: T, B, Trav, Ob d'am, Vl I solo, Bc
2. Aria Ich halte meinen Jesum fest
Besetzung: T, Ob d'am solo, Bc
3. Recitativo Mein lieber Jesu du
Besetzung: T, Str, Bc
4. Aria (e Recitativo) Ja, ja, ich halte Jesum feste
Besetzung: Aria: B, Trav, Vl I solo, Bc. Ritornello: B, Bc
5. Choral Meinen Jesum laß ich nicht
Text: Strophe 6 mit Anfangszeile aus Strophe 1 des Liedes von Christian Keymann, 1658
Besetzung: SATB, Bc (+ Instr)
Sopran: S
Alt: A
Tenor: T
Baß: B
vierstimmiger Chor: SATB
Querflöte: Trav
Oboe d'amore: Ob d'am
Violine: Vl I-II
Violetta
Generalbaß: Bc

Gesamtausgaben: