bach.de - Hauptseite

Werk · Vokalwerke · BWV 37

Leben
Werk
Links
Links

Signum Wer da gläubet und getauft wird

Kantate zum Fest der Himmelfahrt Christi
Erstmalig aufgeführt am 18. Mai 1724.
Wiederaufführung am 3. Mai 1731.
Text: Dichter unbekannt

1. (Chor) Wer da gläubet und getauft wird
Besetzung: SATB, Ob d'am I-II, Str, Bc
2. Aria Der Glaube ist das Pfand der Liebe
Besetzung: erhalten: T, Bc
Besetzung unvollständig erhalten
3. Chorale Herr Gott Vater, mein starker Held!
Text: Strophe 5 aus "Wie schön leuchtet der Morgenstern" von Philipp Nicolai, 1599
Besetzung: S, A, Bc
4. Recitativo Ihr Sterblichen, verlanget ihr
Besetzung: B, Str, Bc
5. Aria Glaube schafft der Seele Flügel
Besetzung: B, Str, Bc
6. Chorale Den Glauben mir verleihe
Strophe 4 aus "Ich dank dir, lieber Herre" von Johann Kolrose, um 1535
Besetzung: SATB, Bc (+ Instr)
Sopran: S
Alt: A
Tenor: T
Baß: B
vierstimmiger Chor: SATB
Oboe d'amore: Ob d'am I-II
Streicher: Str
Generalbaß: Bc

Gesamtausgaben: