bach.de - Hauptseite

Werk · Vokalwerke · BWV 134

Leben
Werk
Links
Links

Signum Ein Herz, das seinen Jesum lebend weiß

Kantate zum 3. Ostertag
Erstmalig aufgeführt am 11. April 1724 (1. Version).
Wiederaufführung: in zwei weiteren Versionen, davon eine zum 27. März 1731 durch Textdruck bezeugt (2. Version), die 3. Version vielleicht zum 12. April 1735
Text: Dichter unbekannt, Parodie der Kantate BWV 134a (ohne deren Sätze 5 und 6)

Die erste Version ist eine vollständige Parodie nach BWV 134a. In der zweiten Version hat J. S. Bach die Sätze 1, 3 und 5 neu komponiert, und für die dritte Version hat er eine neue Partitur mit zahlreichen Detailverbesserungen erstellt.

1. Recitativo Ein Herz, das seinen Jesum lebend weiß
Besetzung: A, T, Bc (II. und III. Version)
Parodie von BWV 134a/1
2. Aria Auf, Gläubige! singet die lieblichen Lieder
Besetzung: T, Ob I-II, Str, bc
Parodie von BWV 134a/2
3. Recitativo Wohl dir, Gott hat an dich gedacht
Besetzung: A, T, Bc (II. und III. Version)
Parodie von BWV 134a/3
4. Aria Wir danken und preisen dein brünstiges Lieben
Besetzung: A, T, Str, Bc
Parodie von BWV 134a/4
5. Recitativo Doch würke selbst den Drank in unserm Munde
Besetzung: A, T, Bc (II. und III. Version)
Parodie von BWV 134a/7
6. Chorus Erschallet, ihr Himmel, erfreue dich, Erde
Besetzung: SATB, Ob I-II, Str, Bc
Parodie von BWV 134a/8
Sopran: S
Alt: A
Tenor: T
Baß: B
vierstimmiger Chor: SATB
Oboe: Ob I-II
Streicher: Str
Generalbaß: Bc

Gesamtausgaben: